Comedy

Der Kultur-Haus Zach e.V. präsentiert:
Sa
10.
11.
18

Prinzessin ist auch kein Traumjob

Kabarett mit Rena Schwarz

Genießen Sie einen kabarettistischen und unterhaltsamen Abend mit Rena Schwarz. Das neue Programm der sympathischen Kabarettistin startet mit „Herzlich willkommen im Märchenland, egal ob Sie nun Prinz, Prinzessin, Hexe, Rumpelstilzchen oder Frosch sind.“ Eine Reise in die Märchenwelt, wie langweilig denkt da manch einer, aber träumen wir nicht alle von einem Goldesel in der Garage? Rena Schwarz kommt ja auch aus adeligem Hause und wurde in der Schule immer die „Rena vom Schloss“ genannt. Das hat geprägt und so ziehen sich die Märchen auf unterschiedlichste Weise durch ihr Leben.

Aber sind Märchen überhaupt noch zeitgemäß? Na, klar, und Schwarz liefert den Beweis. Überall alleinerziehende Könige, Patchwork-Familien mit Stiefmutter und Halbgeschwistern ... Doch die langweiligste Rolle ist die der Prinzessin! Immer artig sein, nie fluchen und Vorbild für die anderen sein. Wie blöd!

So betrachtet Rena Schwarz die Märchen mal aus einer ganz anderen Perspektive. Was verbindet man heute noch mit Märchen? Was wäre, wenn die Brüder Grimm aus Sachsen und nicht aus Hessen wären? Und, hat Rena ihr Märchenland bzw. Prinzen gefunden? Manchmal sind ihre Geschichten so absurd, dass sie schon wieder wahr sein könnten. Es sind geschickt inszenierte Gedanken, unterhaltsam und zugleich mit Tiefgang, unterbrochen von liebenswert-witzigen und bitterbösen Liedern.

Geboren wurde Rena in Ostwestfalens Bielefeld. Dort besuchte sie die Schule, bis sie 18 war. Die Schauspielerei und das Singen waren schon immer das, was sie wollte. Nur das wollten ihre Eltern nicht. "Kind, geh doch in den Kirchenchor." Natürlich ist sie da auch hingegangen, aber es war nicht das, was sie sich vorstellte. Etwas Kreatives sollte es schon sein. Sie wurde Direktrice, also eine Person, die Entwürfe und Schnittgestaltung für Bekleidung erstellt. „Jetzt kann ich mir sogar die Kostüme selber schneidern“, dachte Schwarz sich, doch in den nächsten paar Jahren kam sie dann doch nicht dazu, sondern verdiente ihr Geld schön brav in dem erlernten Beruf. Bis sie nach Aschaffenburg zog. Eine kleine Stadt mit viel Pfeffer. Da lernte sie Musiker und Unterhaltungskünstler kennen, traf Schauspieler, die ihr Mut machten und sie startete dann schließlich ihren Weg als Schauspielerin, Comedian und Sängerin.

Neben einigen klassischen und traditionellen Theaterstücken an der actor`s comp. Aschaffenburg spielte sie an der "Jungen Bühne", schlüpfte ein halbes Jahr lang Abend für Abend in einem Showrestaurant mit interaktivem Unterhaltungskunst-Theater in die Rolle der Sängerin Miss Luna, bis sie im Januar 1999 zu Urban Priols "Kabarett im Hofgarten" kam. Das vielseitige Kleinkunst- und Kabarettangebot gab ihr die nötigen Impulse als Comedian. Vor den Vorstellungen machte sie die Konferenzen mit eigenen komödiantischen Einlagen, die sich sehr bald zu einem eigenen Programm entwickelten. So ist Rena Schwarz auch nicht zum ersten Mal im Hückeswagener Kultur-Haus Zach, sondern ist hier bereits zum vierten Mal zu sehen.
Sa 10.11.2018   Hückeswagen
Kultur-Haus Zach
Sitzplatz
Ticketpreis
15,40 €
Einlass: 19:30 –  Beginn: 20:00 –  Anfahrt
Allgemeine Zahlungsmittel

Kreditkarte
Vorkasse
SEPA Bankeinzug
PayPal
Sofort.

Konzert

Sa
05.
01.
19

Fragile Matt

Irish Folk zum Jahresbeginn
Ticketpreis 11,00 €

Konzert

Sa
01.
09.
18

Blues-Night mit Wolfgang Kalb

Fingerpicking & Bottleneck Blues Guitar
Ticketpreis 11,00 €